Moderation

Moderation

Wenn in Gesprächen alles ineinander greift

Vom Sprechen und Hören zum Visualisieren, zum Fühlen, zum Riechen und Schmecken. Klingt erst einmal eigenartig, doch unsere 5 Sinne in Gespräche mit einzubeziehen macht im wahrsten Sinne des Wortes Sinn. Gemeinsame Ergebnisse zu erarbeiten, Entscheidungen zu treffen, die von der ganzen Gruppe getragen werden und die Kreativität der Teilnehmenden zu fördern sind die Ziele einer guten Moderation. Hierbei ist auch die Atmosphäre wichtig und die Rollen, die jeder Einzelne in der Gruppe hat bzw. einnimmt.

Da die Teilnehmenden meistens miteinander „verstrickt“ sind und fast jeden Tag in dem gleichen System miteinander arbeiten, ist manchmal ein externer Moderator sinnvoll. Es fällt leichter, den Blick von außen auf die Gruppe zu haben und alle Beteiligten und Beiträge zu berücksichtigen und miteinzubeziehen. Offenheit bei abweichenden Meinungen ist hierbei wichtig und wird vom Moderator gefördert.